Reviersport
2018.08.06
 
Trainer Michele Lepore ist angekommen
 
Der Trainerwechsel beim FC Kray sorgte für Gesprächsstoff. Nun hat Michele Lepore an der Seitenlinie übernommen. Der „Neue“ fühlt sich wohl, dass merken auch die Spieler.
„Er zeigt, dass er zu 100% zu unserem Klub passt!“, dröhnt es durch die Lautsprecher an der Buderusstraße. Der Stadionsprecher gibt alles, untermalt von Popmusik, bejubelt er jeden Spieler, Betreuer und den neuen Trainer des FC Kray: Michele Lepore, der nun zu hundert Prozent zum Klub passen soll.

Dabei ist Lepore nicht lange dabei. Erst vergangene Woche übernahm der 35-Jährige das Mannschaftstraining. Zuvor sorgte der Abschied von Muhammet Isiktas für Gesprächsstoff. Doch Lepore hat davon kaum etwas mitbekommen. „Ich bin hier für das Sportliche“, sagt er. Und sportlich ist der FC Kray durchaus ambitioniert, schließlich ist die Oberliga in Reichweite. Nach der kurzen Eingewöhnungszeit hat der Trainer das Gefühl „angekommen“ zu sein. „Kray ist ein super Verein, von dem was ich bisher kennengelernt habe. Die Strukturen und das ganze Drumherum ist sehr professionell. Ich bin froh hier sein zu dürfen und freue mich riesig auf die neue Saison“, sagt Lepore.

Kevin Barra über den neuen Trainer: "Er macht einen sehr, sehr guten Eindruck"

Auch die Spieler schätzen den neuen Mann an der Seitenlinie. „Er macht einen sehr, sehr guten Eindruck“, sagt Kevin Barra, der Neuzugang des FC Kray, ein Rückkehrer von der Spvgg Schonnebeck. Lepore und Isiktas will und kann Barra nicht miteinander vergleichen. „Wir Spieler haben es jetzt nicht so mitbekommen“, sagt er über die diversen Vorwürfe. Er habe Spaß beim Training, auch das Trainingslager habe weitergeholfen. „Er hat uns sehr viele Sachen auch neu aufgezeigt, neue taktische Aspekte mitgegeben“, betont Barra. Ob der plötzliche Trainerwechsel einen Einfluss auf die Leistungen der Spieler habe, verneint er: „Gar nicht, auf keinen Fall. Es ist alles beim Alten geblieben. Wir Spieler stehen ja in der Pflicht und nicht irgendwer an der Seitenlinie.“

Barra, einer der noch in der Regionalliga West mit dem FC Kray kickte, will sich auf die Zukunft konzentrieren: „Ich wusste, worauf ich mich einlasse und dass es nicht so ist wie früher ist klar. Kann es auch nicht sein, weil das war einmalig. Wir wollen den FC Kray wieder mit aufpolieren“.

Der neue Chef-Aufpolierer heißt nun Michele Lepore, der, wenn alles gut läuft, bald noch schönere Komplimente aus dem Lautsprecher an Buderusstraße hören wird.

 
Jonas Hülster
 
 
 

Anschrift

FC Kray e.V.
KrayArena powered by Stölting Service Group
Buderusstraße 20a
45307 Essen
Tel. 0201 59 50 06
www.fckray.de

Senioren
Geschäftsstelle
Tel. 0201/595006
Fax. 0201/8524740
info@fckray.de

Presse
presse@fckray.de

Jugend
Tel. 0201/1852990
jugend@fckray.de

Herausgeber und Redaktion
FC Kray e.V.

Internetbetreuung
Frank Diedirichs, Peter Bathen