Reviersport
2018.04.20
 
"Es war nie unser Ziel aufzusteigen"
 
Der FC Kray trift am 29. Spieltag auf den Tabellenletzten SV Schwafheim. Um die gute Form fortzusetzen, müssen die Essener an der Effektivität arbeiten.

Die Schlussfolgerungen von Kray-Trainer Muhammet Isiktas nach den vergangenen Spielen haben alle etwas gemeinsam. Die Essener sind zwar die dominante Mannschaft, die das Spieltempo vorgibt. Doch am Ende lässt die Effektivität vor dem Tor zu Wünschen übrig. "Die Torchancen sind immer da, aber für uns ist es wichtig, diese endlich besser zu nutzen", sagt Isiktas.

Der Spielplan vom FC Kray sieht es vor, dass die Elf gegen viele Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel antreten musste. Für den Trainer wird der Saison-Endspurt und die Chance in die Oberliga aufzusteigen dadurch nicht leichter. "Aus meiner Sicht sind Mannschaften aus dem Tabellenkeller sehr schwierige Gegner", sagt Isiktas. Er führt fort: "Im Vergleich zu Mannschaften aus der oberen Hälfte können diese Mannschaften noch unangenehmer sein." Er konnte seine Mannschaft gut auf diese Mannschaften vorbereiten. Nur gegen Viktoria Buchholz musste man eine 2:1-Niederlage einstecken. Seine Mannschaft gab aber die richtige Antwort und gewann die folgenden beiden Spiele (gegen PSV Wesel-Lackhausen 4:2 und gegen VfL Repelen 1:0).

Der dritte Platz in der Landesliga wird zu einem Relegationsplatz, wenn es keinen Absteiger aus der Regionalliga West in die Oberliga Niederrhein gibt. Aktuell befindet sich die Reserve von Fortuna Düsseldorf in akuter Abstiegsgefahr. Die Mannschaft hat nur drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, den der Bonner SC aktuell belegt.

Für den FC Kray ist es schwierig vorherzusagen, wie hoch die Messlatte für den Aufstieg liegt. Isiktas will den Fokus der Mannschaft weiterhin klar definieren. "Wir gehen völlig entspannt mit dieser Thematik um", sagt er. Er konzentriert sich auf die Zielsetzung der Saison. "Es war nie unser Ziel aufzusteigen", sagt Isiktas. Für ihn stehen Themen, die ihn zuversichtlich stimmen, wie die Entwicklung der Mannschaft im Vordergrund. "Es ist nicht zu unterschätzen, welche gute Entwicklung wir genommen haben", stellt er heraus.

Trotz des zurückhaltenden optimistischem Denkens hält Isiktas den ganz großen Wurf seiner Mannschaft für möglich. "Klar, Platz eins ist außer Reichweite", sagt er. Aber: Kray hat noch ein Nachholspiel gegen FSV Duisburg, einen direkten Konkurrent. "Beim zweiten Platz ist die Sache noch nicht so klar", stellt er fest.

Am Sonntag (15:00 Uhr) treffen die Essener auf den SV Schwafheim. Kray-Trainer Isiktas geht optimistisch in die Partie. "Wir konnten bereits zeigen, dass wir gegen Mannschaften, die sich hinten reinstellen, drei Punkte holen können", sagt er.
 
Lars Kiehle
 
 
 

Anschrift

FC Kray e.V.
KrayArena powered by Stölting Service Group
Buderusstraße 20a
45307 Essen
Tel. 0201 59 50 06
www.fckray.de

Senioren
Geschäftsstelle
Tel. 0201/595006
Fax. 0201/8524740
info@fckray.de

Presse
presse@fckray.de

Jugend
Tel. 0201/1852990
jugend@fckray.de

Herausgeber und Redaktion
FC Kray e.V.

Internetbetreuung
Frank Diedirichs, Peter Bathen