I Mannschaft
2017.05.04

FC Kray unterliegt der SSVg Velbert mit 3-6
 

In einem denkwürdigen Spiel mit 9 Treffern, 4 Elfmetern und einen mehr als unglücklich agierenden Unparteiischen, verlor unser FC Kray im Mittwochspiel gegen die Bergischen aus Velbert.

Dabei hatte die Mannschaft um Kapitän Jörn Zimmermann, der den nach wie vor verletzten Christian Mengert vertrat, mehr als gut in die Partie gefunden. Keine sechs Minuten waren gespielt, als Jan Apolinarski mit einen sehenswerten Schuss ins lange Eck seine Farben in Führung brachte. Und nur 10 Minuten später zeichnete Alessandro Tomasello für das 2-0 verantwortlich, nachdem Moses Lamidi im gegnerischen 16er energisch nachsetze, schön auf Tomasello passte, der nur noch einzuschieben brauchte.
 
Die wohl gravierenste Fehlentscheidung des Abends leistete sich das Schiedsrichter-Gespann in der 23. Minute: Einen Abpraller netzte Jan Apolinarski ein - doch Schiedsrichter Rudolf erkannte den Treffer wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht an, obwohl Apolinarski ganz klar bei dem Schuss vor dem Abpraller nicht im Abseits stand.

Es war eine von unzähligen einseitigen Entscheidungen des völlig überforderten Schiedsrichters , die den FC Kray zur Weißglut brachten. Man hatte über 90 Minuten das Gefühl, der FC Kray konnte und durfte dieses Spiel nicht gewinnen.

Der Gast aus Velbert fand bis zur 25. Minute nicht statt; es brauchte einen Foulelfmeter, um die Mannschaft um die Ex-Krayer Marvin Grumann und Kevin Kehrmann zurück in die Partie zu bringen. Aydin verwandelte eiskalt zum 2-1. Und es kam noch schlimmer. Robin Claus vernaschte in der 38. Minute gleich 3 FC-Abwehrspieler und netzte zum 2-2 Halbzeitstand ein.

Unser Team kam mit dem Willen aus der Kabine, weiter stabil zu stehen und hinten „dicht“ zu machen. Doch bereits in der 47. Minute war dieses Vorhaben Makulatur.
Nach einem mehr als zweifelhaften Strafstoß für Velbert, erzielte Aydin seinen 2. Treffer und brachte seine Mannschaft mit 2-3 in Führung. Und es ging weiter mit der Strafstoß-Serie. Moses Lamidi wurde in der 56. Minute geklammert – erneut zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und Burak Kaplan konnte den 3-3 Ausgleich erzielen.

Doch dies sollte die letzte positive Aktion bleiben. Erneut brachte ein Strafstoß den Gast in Führung – Mario Klinger sah Gelb-Rot – erneut verwandelte Aydin eiskalt. Unser Team öffnete nun den Defensivverbund, was dem Gast mehrere Konterchancen ermöglichte, von denen Kevin Kehrmann und der eigewechselte Tumanan 2 zum 3-6 Endstand nutzen konnten.

Ein Sieg hätte her gemusst, um noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu wahren; doch nach dieser Niederlage ist der Gang in die Landesliga wohl unvermeidbar.

Nichtsdestrotz… Krayer geben niemals auf.
 
Autor: Presse / Oberholz
 
 
 

Anschrift

FC Kray e.V.
KrayArena powered by Stölting Service Group
Buderusstraße 20a
45307 Essen
Tel. 0201 59 50 06
www.fckray.de

Senioren
Geschäftsstelle
Tel. 0201/595006
Fax. 0201/8524740
info@fckray.de

Presse
presse@fckray.de

Jugend
Tel. 0201/1852990
jugend@fckray.de

Herausgeber und Redaktion
FC Kray e.V.

Internetbetreuung
Frank Diedirichs Peter Bathen